null
Liweitari

Durch Bildung Zukunft schenken
Hilfe zur Selbshilfe

Verein Liweitari
Schweiz

Baumgarten 16
CH-9127 St. Peterzell
liweitari@gmail.com

Freundeskreis Liweitari e.V.
Deutschland

Verdistrasse 3
D-88353 Kisslegg
liweitari@online.de

Unsere Arbeit

Gemeinsam für die Entwicklung unserer Welt

Der Verein Liweitari in der Schweiz und der Freundeskreis Liweitari in Deutschland arbeiten gemeinsam, um benachteiligten Menschen in Entwicklungsländern eine Möglichkeit zu geben, ihr Potenzial zu verwirklichen und aktiv zur Entwicklung und Gestaltung ihres Landes beizutragen. Dabei setzen wir gezielt auf Hilfe zur Selbsthilfe, um den Menschen vor Ort dauerhaft ein unabhängiges, eigenverantwortliches Leben und einen höheren Lebensstandard zu ermöglichen.

Projekte

Bei der Auswahl der Projekte, ist uns wichtig, dass eine nachhaltige Verbesserung der Situation vor Ort gewährleistet ist.

Um möglichst effektiv zu helfen, haben wir uns entschieden den Schwerpunkt unserer Hilfe für das Ausbildungszentrum „Centre de Formation Liweitari“ (CFL) in Benin zu leisten. Dieses Projekt stimmt mit unseren Grundsätzen und Wertvorstellungen überein und trägt essenziell zur Entwicklung im Land bei. Denn nur durch eine ausreichende Bildung finden Menschen den Weg aus der Armut.

Vom CFL leitet sich auch unser Name ab. Liweitari bedeutet in der Sprache des einheimischen Volkes Otamari soviel wie „Hügel des Friedens“. Und so ist es dem CFL und uns ein Anliegen, junge Leuten unabhängig von sozialer Herkunft und Stammes- oder Religionszugehörigkeit zu gut ausgebildeten, verantwortungsvollen Menschen zu formen, die ihr Leben selbst in die Hand nehmen und den Fortschritt im Land vorantreiben.

Das CFL wurde 2009 vom Schweizer Heinrich Roth gegründet und  bildet inzwischen junge Leute in den Bereichen Maurerei, Polymechanik, Automechanik, Elektrik und biologischer Landwirtschaft aus. Denn während die moderne Technologie auch in Afrika Einzug gehalten hat, fehlt es oftmals noch an ausreichender Ausbildung. Das CFL sorgt dafür, dass diese Lücke geschlossen wird. Im CFL wird grossteils mit Lehrmaterial aus der Schweiz und aus Europa importierten Maschinen gearbeitet, wodurch ein hoher Standard in der Lehre garantiert ist. Um zusätzlich auf den verantwortungsvollen Umgang mit natürlichen Ressourcen aufmerksam zu machen und die Bevölkerung zu lehren, wie eine sichere Grundversorgung an Nahrungsmittel erreicht werden kann, wurde 2018 das zusätzliche Projekt „Ecole Pratique d’Agriculture Liweitari“ (EPAL – praktische Landwirtschaftsschule) ins Leben gerufen. Das EPAL bringt den Menschen in der Region und darüber hinaus die massiven Vorteile des ökologischen Ackerbaus nahe. Auch wurde vom CFL die Leitung der Grund- & Primarschule „Amour de Dieu“ (Liebe Gottes) übernommen, in der über hundert Schüler, darunter viele Waisenkinder, eine grundlegende Schulbildung erhalten.

Unterstützte Projekte

Centre de Formation Liweitari (CFL)

CFL

Das CFL ist ein Ausbildungszentrums im Norden Benins, Westafrika. Hier werden junge Menschen aller sozialer Schichten in den Bereichen Maurerei, Polymechanik, Automechanik und Elektrik zu verantwortungsvollen, eigenständigen Fachkräften ausgebildet, die die Entwicklung des Landes vorantreiben.

mehr Informationen über das CFL

Ecole Pratique d'Agriculture Liweitari (EPAL)

EPAL

Die „Ecole Pratique d’Agriculture Liweitari“ (EPAL) ist eine landwirtschaftliche Ausbildung im Norden Benins, Westafrika. Hier werden junge Menschen aller sozialen Schichten in der biologischen Landwirtschaft unterrichtet mit dem Ziel, der ländlichen Bevölkerung eine stabile Lebensmittelversorgung bereitzustellen und die natürlichen Ressourcen zu schonen und somit eine nachhaltige Lebensweise anzuregen.

mehr Informationen über EPAL

Ecole Amour de Dieu (EAD)

Grund-/Primarschule "Amour de Dieu"

Als die Grund-/Primarschule in finanziellen Nöten war, hat sich das CFL entschlossen, die Leitung zu übernehmen. Mehr als 150 Schüler, darunter viele Waisenkindern, erhalten hier die nötige Grundausbildung für die weiterführende Schule.

mehr Informationen über EAD

Informationszeitung aus dem CFL für Mitglieder und Interessierte

Partner