Worum geht es?

EPAL École Pratique d‘Agriculture Liweitari ist eine modulare Ausbildung  in biologischer Landwirtschaft und Gemüsebau. Das Programm „Farming God’s Way“ hat im Oktober 2018 begonnen. Ein weiteres Schwergewicht wird die Aufforstung und der Schutz der Hanglagen rund um Natitingou sein. Dies ist ein wichtiger Beitrag den Grundwasserspiegel anzuheben und so die prekäre Trinkwassersituation zu entschärfen.

Schulung

Derzeit werden 3-4 tägige Schulungen in Dörfern abgehalten, mit dem Ziel möglichst viele Multiplikatoren auszubilden damit sich die teilweise prekäre Lebensmittelproduktion schnell verbessert. Mit dieser Methode können die Erträge von Grundnahrungsmitteln vervielfacht und die Bodenfruchtbarkeit langfristig massiv verbessert werden. Später kommen mehrmonatige und mehrjährige Ausbildungen dazu.

Forschung

Das Gelände neben dem CFL wird genutzt um auf Kleinparzellen Versuche mit schädlingsresistenten Pflanzen und neue Sorten durchzuführen. Auch biologische selbst hergestellte Schädlingsbekämpfungsmittel werden getestet. Auf einem mehreren Hektar grossen Gelände werden Felder angelegt. Rund um dieses Gelände werden die Hügelzüge aufgeforstet und gegen Buschfeuer geschützt um den drastisch sinkenden Grundwasserspiegel zu heben, dies ist sehr wichtig für die Trinkwasserversorgung der Stadt Natitingou.